Bülent Ceylan - preview: Luschtobjekt

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets

Restkarten unter www.unterhaus-mainz.de oder 06131-232121

Event info

Wir haben es schon immer geahnt: Wenn jemand zum Lustobjekt, Verzeihung: Luschtobjekt taugt, dann ist es dieser Mann. Bülent Ceylan. Er hat sich rasiert und zeigt sich von der besten Seite. Im Profil und en face. Optik statt Inhalt, Nippel statt Nietzsche. Wer heute oben sein will, darf der „Generation Instagram“ eben nicht die kalte Schulter zeigen. Und davon hat der Künstler bekanntlich einige. Und zwar in jeder gewünschten Temperatur: Als Luschtobjekt bedient Bülent Ceylan alle nur denkbaren Vorlieben und Geschlechter – egal ob männlich, weiblich oder divers. Bei ihm kommt jeder auf seine Kosten: der osmanophile Kurpfalz-Lover ebenso wie der Mähnen-Fetischist oder der Liebhaber großer Nasen und kleiner Bärte. Schließlich taugt alles zum Luschtobjekt: Autos, Schuhe, Smartphones. Die wichtigen Dinge des Lebens eben. Hier packt jeden die Wollluscht. Und luschtig wird’s natürlich auch. Genug wortgespielt. Hingehen und ablachen. Wer dazu keine Luscht hat, ist selbst schuld.

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.